Was ist Yoga und wie wirkt es?

Yoga heißt „Einssein” oder „sich verbinden”. Beim Yoga kommst du dir über den Körper selbst wieder näher und kannst dich mit der Quelle von Kraft und Freude in deinem Inneren verbinden. Diese Erfahrung nimmst du mit in deinen Alltag. 

 

Ich unterrichte nicht nur einen Yogastil, sondern gebe mein Verständnis und meine Erfahrungen über Yoga weiter. Geprägt ist der Unterricht durch: Yin Yoga, Hatha Yoga, Prana Vinyasa Flow und auch Teile vom Kundalini Yoga.  

 

Yin Yoga ist eine sehr sanfte, aber gleichzeitig intensive Art des Yoga Übens, bei der die Asanas sehr lange gehalten werden. Dadurch werden tiefere Strukturen im Körper wie die Faszien (Bindegewebsnetz) angesprochen, in dem sich oft Blockaden befinden. Außerdem wird gesagt, dass eine Yin Yoga Einheit vergleichbar mit einer Akupunkturbehandlung ist, da das Meridiansystem harmonisiert werden kann. Yin Yoga ist ein Yogastil, der tief geht. Verbunden mit dir, deinem Atem in der Bewegungslosigkeit. 

 

Die Ausübung von Yoga hält deinen Körper fit und gesund, lässt dich emotional ausgeglichener und stabiler werden und trainiert deinen Geist, angesichts von Herausforderungen und Veränderungen stark, ruhig und beweglich zu sein. Yoga fördert die Durchblutung und die Aufnahme von Sauerstoff, gleicht das Drüsensystem aus, stärkt Nerven- und Immunsystem, verringert das Niveau stressbedingter Hormone wie Adrenalin und Kortisol im Körper, uvm. Dies alles führt zu erhöhter Vitalität und Lebensfreude, Wachheit und größerer Bewußtheit deiner Selbst. Dir steht mehr Energie im Alltag zur Verfügung, du hast das Gefühl, dein Leben und dich besser im Griff zu haben. Deine Stressanfälligkeit nimmt ab, Konzentrationsfähigkeit und geistige Flexibilität nehmen zu. Es macht sich ein Gefühl innerer Ruhe breit und dein Selbstvertrauen wächst. Du fühlst dich wohl mit dir selbst und deinem Leben und ein tiefes Glücksgefühl verankert sich in dir.

 

Durch das Praktizieren der Asanas (Yogastellungen) werden Kraft und Flexibilität, aber auch innere Ruhe und Stabilität gefördert.

Mit Hilfe von Pranayamas (Atemübungen) kannst du deine Energien bewusst lenken und so wieder neue Kraft schöpfen.

Dhyana (Meditation) unterstützt dich dabei, dir konzentriert und fokussiert wieder einmal zu begegnen, deinen Geist zur Ruhe kommen zu lasssen, um so an dein wahres Inneres zu gelangen. 

Josephine Schmidtke

Dipl. Yogalehrerin

Es.ist.Yoga!

Telefon: +43 676-4780232
E-Mail: esistyoga@gmx.at